Bauchfett verlieren und verbrennen in 5 Tagen

Bauchfett verlieren und verbrennen: Diese 3 Tipps verbrennen Ihr Bauchfett in 5 Tagen

Bauchfett verlieren: In diesem Beitrag erfahren Sie 3 goldene Tipps, die Ihr Bauchfett auf einfache Weise verbrennen und Sie so am Bauch abnehmen. Befolgen Sie diese 3 Tipps, werden Sie sich vitaler, gesünder und auch fitter fühlen. So auch im Fall von Sandra, die unsere 3 Tipps befolgte weil sie unbedingt etwas Bauchfett verlieren und ihren Bauchumfang reduzieren wollte. Seit Monaten fieberte Sandra ihrem Traumurlaub entgegen, und diesen wollte sie auch genießen, mit einer schlanken Figur und einem flachen Bauch. Es war wirklich erstaunlich wie einfach das Bauchfett sich verbrennen lies als sie unsere Tipps umsetzte. Wir stellten ebenso fest, dass diese Tipps bei allen anderen Menschen genauso gut funktionierten die mit einer Stoffwechselkur Bauchfett verbrennen wollten. In diesem Video finden Sie weitere Tipps und Tricks zum Abnehmen. Zum Video >>>

Jetzt Video ansehen und Abnehmen >

Bauchfett und Bauchumfang verlieren, um Krankheiten zu verhindern

Wer nicht aufpasst, der sammelt ganz schnell Fett an seinem Bauch an. Dieses lästige Bauchfett zu verbrennen, ist mitunter nicht ganz einfach. Doch nicht nur für die Bikinifigur, sondern auch für die gesamte Gesundheit ist es wichtig, die Fettpolster am Bauch loszuwerden.

Gerade am Bauch sind Fettpolster sehr gefährlich. Dieses viszerale Fettgewebe birgt erhebliche Gesundheitsrisiken. Wichtige innere Organe wie die Bauchspeicheldrüse, der Bahn oder die Leber werden von Bauchfett umkleidet. So vergrößert sich der Bauchumfang und es werden verschiedene Botenstoffe und Hormone produziert. Diese sind für Entzündungen verantwortlich und können hormonabhängig Krebs oder Diabetes verursachen. Die Folge sind außerdem erhöhter Blutdruck und ein hoher Cholesterinspiegel. Damit steigt die Gefahr von Herzinfarkten oder Schlaganfällen.

Verbrennen Sie sofort Bauchfett|Bauchumfang verkleinern ohne Übungen

bauchfett-verlieren

Jetzt Video ansehen und Abnehmen >

 

Bauchfett und seine Ursachen

Am Bauch abnehmen fällt schwer, die erste Ursache ist in falscher Ernährung zu suchen. Was aber genau eine gesunde Ernährung bedeutet, darüber gibt es viele wissenschaftliche Studien.
Zweite wesentliche Ursache für Bauchfett und einen großen Bauchumfang ist fehlende Bewegung. Der Mensch sollte nicht den Großteil des Tages auf seinem Hintern sitzen, sondern sich bewegen. Nur so kommt eine Bauch Fettverbrennung im Gang.
Stress ist ebenfalls eine der Ursachen, die Bauchfett entstehen läßt. Die Kombination einer mangelnder Stoffwechselkur, wie wenig Bewegung und Stress, ist das Risiko sehr hoch Bauchfett anzusetzen. Das kommt daher, dass Stresshormone, die mit dem Fett produziert werden, nicht entschärft werden und so das verbrennen dess Fettes am Bauch schwer fällt.
Auch ein Problem: Schlafmangel. Neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft haben bewiesen, dass Schlafmangel zu Bauchfett führt. Deshalb sollte genügend Schlaf eingehalten werden um Bauchfett zu verbrennen.

Oje, das Alter – Der Zahn der Zeit sorgt nicht fürs Bauchfett verlieren

Ein ganz entscheidender Punkt ist das Alter um den Bauchumfang zu verbrennen. Erblich bedingt, nimmt mit steigendem Alter die Wahrscheinlichkeit zu, Bauchfett anzusetzen. Für Frauen besonders in den Wechseljahren, wo das Gleichgewicht hormonell durcheinander gewirbelt wird. Dabei kommt es zu veränderter Fettverteilung. Allerdings kann das Alter wenig bei der Fettverbrennung helfen. Hier fällt das gegensteuern sehr schwer.

Fettverbrennung durch Vitamin C steigern zum Bauchfett verlieren

Zum Ansetzen von Bauchfett führt auch ein Vitalstoffmangel. In den Fettstoffwechsel greifen viele verschiedene Vitalstoffe ein. Punkt eins, gutes Beispiel ist Vitamin C. Studien haben ergeben, dass Vitamin C bis zu 33% die Fettverbrennung steigern kann. Auch andere Stoffe wie Magnesium, Mangan, oder Calcium haben auch einen guten Einfluss auf den Abbau des Bauchfettes.

 

bauchfett verlieren-Maßband-Bauchumfang
Bauchfett verlieren und Bauchumfang messen

 

Was hilft wirklich bei Bauchfett verbrennen?

 

Um dem Bauchfett erfolgreich zu Leibe zu rücken, muss eine große Menge Flüssigkeit über den Tag zu sich genommen werden, um den Stoffwechsel anzuregen und damit die Fettverbrennung anzuschieben. Eine Stoffwechselkur mit zwei bis drei Liter Flüssigkeit, Wasser oder ungesüßter Tee, sollten es sein.
Wer seinen Bauchumfang reduzieren und am Bauch abnehmen möchte, sollte in erster Linie auf seine Ernährung achten. Dazu ist es wichtig, die Ernährung auf gesundheitsbewusste Produkte umzustellen und seine Kalorien genau im Blick zu haben. Nur wenn mehr Kalorien über den Tag verbraucht werden als zugeführt, kann man auch Bauchfett verbrennen. Dazu ist es notwendig, ein Ernährungsprotokoll zu führen. Hier wird genau festgehalten was über den Tag gegessen wurde und wie viel getrunken wurde. Diese Werte haben Einfluss auf das Gesamtgewicht und damit auch auf die Fettverbrennung und die Reduzierung des Bauchfett ist.

 

Bauchfett verlieren – Übungen, Bewegung und die richtige Ernährung führen zum Ziel, ganz ohne Fatburner!

 

Wichtig ist es auch, das Essen über den Tag in regelmäßigen Abständen zu sich zu nehmen. Damit werden hohe Blutzuckerschwankungen vermieden und dies ist von Vorteil bei der Fettverbrennung. Ganz wichtig ist es, sich regelmäßig zu bewegen. Da hilft es schon, im Alltag nicht den Fahrstuhl, sondern die Treppe zu benutzen. Regelmäßige Alltagsbewegung, schon eine viertel Stunde am Tag, kann helfen das Bauchfett abzubauen. Wer körperlich in der Lage ist, sollte sein Bewegungsprofil etwas nach oben schrauben. Mit Krafttraining und Übungen ist dem Bauchfett noch wesentlich effektiver zu Leibe zu rücken. Auch Ausdauersport von einer halben Stunde und das circa 3 mal pro Woche, trainiert den Körper und sorgt für Muskelaufbau und Fettabbau.

Gezielte Übungen helfen beim Bauchfett verlieren und verbrennen

Wir über den Abbau des Bauchfettes hinaus zu einem flachen, Waschbrettbauch, kommen will muss gezielte Bauchübungen machen. Situps oder Liegestütze sind effektive Übungen die Bauchmuskulatur zu stärken, was dann zu einem flachen Bauch führt.
In einer Gemeinschaft mit Gleichgesinnten oder Freunden gelingt das darüber hinaus am allerbesten. Hier wird man von anderen motiviert und motiviert sich selbst.
Auch im Schlaf kann Bauchfett abgebaut werden. Wer täglich 7 bis 9 Stunden schläft hat wesentlich bessere Chancen seinen Bauchumfang zu verringern, als jemand, der unter Schlafmangel leidet.

 

bauchfett verlieren-essen-und-trotzdem-abnehmen
Bauchfett verlieren mit gesunder Ernährung

Jetzt Video ansehen und Abnehmen >

Stress macht dick! Bauchfett verlieren durch Erholung

Auch die Psyche des Menschen spielt eine große Rolle bei der Reduzierung des Baufettes. Wer Stress abbaut, kann wesentlich leichter Bauchfett verbrennen. Stresshormone sind gesundheitsschädlich und müssen unbedingt abgebaut werden. Sehr nahe liegend wäre es natürlich, durch gezieltes Hungern den Speckgürtel am Bauch abzubauen. Allerdings, wenige wissen es, ist die Geschichte kontraproduktiv. Der Körper hat sich einen Fettspeicher für Notzeiten angelegt und wird dies sofort wieder tun, wenn er nach der Hungerperiode genügend Kalorien zugeführt bekommt. Man spricht hier auch von sogenannten Jojo-Effekt.
Sich schlank zu hungern ist also die schlechteste Variante seinem Bauch zu Leibe zu rücken. Wer nicht riskieren will, das der Bauch nach der Ruhephase noch größer ist als vorher wird, sollte die Finger davon lassen.

Mineralien und Spurenelemente für Ihre Gesundheit

Dagegen ist die Zufuhr von Vitalstoffen hilfreich bei der Verbrennung des Baufettes. Es muss darauf geachtet werden, genügend Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zu sich zu nehmen. Chrome wird benötigt um den Zuckerstoffwechsel anzuregen, deshalb unnötigen Zucker vermeiden, denn Zucker ist ein Chrome-Killer. Um Chrom in ausreichender Menge seinem Körper zuzuführen, sind Tomaten eine gute Wahl.

All diese Dinge sind erfolgreiche Maßnahmen, um den Bauch wieder in „normale“ Maße zu bringen.

Was ist überhaupt Bauchfett, und wie werden Sie es wieder los?

Wir Menschen waren nicht immer dick und übergewichtig. Etwas genauer betrachtet möchte unser Körper sogar Fett verbrennen und Bauchfett verlieren, nur wird uns das absichtlich nicht beigebracht, was zur Folge hat, dass wir Zunehmen obwohl wir eigentlich Abnehmen möchten. In diesem Beitrag lernen Sie wie Sie wirklich Bauchfett verlieren und Sie es allen anderen vormachen. Dazu sollten Sie unbedingt wissen, warum Bauchfett entsteht, und was Sie dagegen tun können. Zunächst entsteht Bauchfett deshalb, weil unsere Glykogenspeicher im unserem Körper voll sind. Die Glykogenspeicher befinden sich in unseren Muskelzellen und in der Leber.

Sind die Speicher voll, wird Bauchfett angesetzt und der Bauchumfang wächst

Glykogen ist nichts anderes als eine Art Zucker die unser Körper zur schnellen Energieversorgung heranzieht. Diese Glykogenspeicher sind sehr begrenzt, und somit sind diese Speicher so gut wie immer voll. Das bedeutet, führen wir unserem Körper Energie zu, in Form von Zucker (Kohlenhydraten) kann unser Körper diesen Zucker nicht in unserem Glykogenspeicher abspeichern, da dieser sehr begrenzt und gut gefüllt ist. Ihrem Körper bleibt also nichts anderes übrig, als diese überschüssige Energie auf einem anderen Speicherplatz abzuspeichern. Sie können es sich sicherlich schon denken. Diese überschüssige Energie wird als Bauchfett abgespeichert, und für eine spätere Energiegewinnung gelagert. Da unsere heutige Ernährungsform sehr Kohlenhydratlastig ist, führen wir ständig unserem Körper neue Energie hinzu. Wir werden somit von Tag zu Tag immer dicker.

Bauchfett verlieren: Tipp Nr. 1

Führen Sie ihrem Körper weniger Zucker zu. Das bedeutet nicht, dass Sie jetzt komplett auf Zucker bzw. Kohlenhydrate verzichten sollen, denn es gibt ebenso Kohlenhydrat-Arten die Ihre Fettverbrennung unterstützen. Mehr Infos dazu finden Sie in unserem Video. Im Allgemeinen aber sollten Sie weniger Süßes, Gebäck, Teig und Backwaren usw. zu sich nehmen. Diese Lebensmittel sorgen dafür, dass Ihr Körper ständig mit neuer Energie versorgt wird. Und überschüssige Energie wird bekanntlich als Fett und meisten als Bauchfett abgespeichert. Bauchfett verlieren ist einfach, wenn Sie diesen Tipp befolgen und stattdessen, andere Lebensmittel verzehrst. Wie z.B. mehr Gemüse als Beilage anstatt Kartoffeln, Obst statt Süßigkeiten, Wasser statt Ice-Tea oder Limonade.

Bewegungsmangel ist Kontraproduktiv, wenn Sie Bauchfett verlieren wollen

Das zweite Problem, das sich hier auftut um Bauchfett zu verlieren ist, dass wir unsere Glykogenspeicher aufgrund von Bewegungsmangel niemals entleeren, was zur Folge hat, dass unser Körper Zucker immer in Fett umwandelt. Etwas Bewegung, zapft folglich unseren Glykogenspeicher zur schnellen Energiegewinnung an, und entleert ihn. Im Umkehrschluß bedeutet das, dass Sie jetzt Ihren Körper seine Arbeit tun lassen. Aufgrund von neuem frei gewordenen Speicherplatz kann Ihr Körper kein neues Fett mehr speicher. Die Fettspeicherung wurde gestoppt und Bauchfett verlieren beginnt genau jetzt.

Bauchfett verlieren: Tipp Nr. 2

Etwas Bewegung hält Sie fit, gesund und entleert IHren Glykogenspeicher. In den ersten 2 Tipps haben Sie  gelernt: 1. Nehmen Sie weniger Kohlenhydrate zu sich. 2. Bewegen Sie sich etwas. Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug. Gehen Sie beispielsweise zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad in die Stadt, anstatt mit dem Auto. Allein diese kleine Umstellung bewirkt echte Wunder. Wie das genau funktioniert erfahren Sie ebenfalls in unserem Video.

Bauchfett verlieren: Tipp Nr. 3

Trinken Sie viel Wasser. Wasser regt den Stoffwechsel enorm an, hat kaum Kalorien und führt nicht zu einem Blutzucker Anstieg. Süße Limos sollten unbedingt gestrichen werden, diese machen krank und dick. Klares Leitungswasser verbrennt mehr Energie, als es liefert! Mit jedem Schluck Wasser wird demnach Gewicht verloren! Mehr Infos erhalten Sie in unserem Beitrag „Was regt den Stoffwechsel an?“. Bauchfett verlieren klappt zudem schneller mit einigen kleinen Übungen. Wie bekomme ich einen flachen Bauch? Indem Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln und somit Bauchfett verlieren!

 

Sie wollen noch mehr Infos, um ein Bauchfett verlieren zu realisieren?

 

Bauchfett ist wohl das schädlichste Körperfett von allen. Durch die vom Bauchfett produzierten Hormone bekommen Sie Heißhunger. Obwohl Ihr Körper also keine Nahrung benötigt, haben Sie das Gefühl, dass Sie etwas essen müssen. Ihr Bauchfett schüttet Stoffe aus, welche die Wirkung des Insulins herabsetzen. So wird nicht nur die Bauchspeicheldrüse belastet, sondern auch der Blutzuckerspiegel erhöht. Durch zu viel Bauchfett werden sogar Entzündungen begünstigt! Das Bauchfett ist mit dafür verantwortlich, dass das schlechte Cholesterin die Überhand gewinnt. Dadurch kommt es zu Gefäßverschluss, Bluthochdruck, Herzstörungen und im Folgenden zum Herzinfarkt. Ein langes, gesundes Leben ist wohl die beste Motivation, damit Sie Ihr Bauchfett verlieren möchten. Sie müssen nicht hungern, damit Sie Bauchfett verlieren! Wir verraten Ihnen im Folgenden 10 unserer besten Tipps, damit Sie schnell, leicht und dauerhaft Bauchfett verlieren. Ganz ohne zu Hungern!

 

Bauchfett verlieren mit der richtigen Methode
Bauchfett verlieren mit der richtigen Methode

Jetzt Video ansehen und Abnehmen >

Unsere besten 10 gesammelten Tipps für Sie, zum Bauchfett verlieren

Wir haben unsere 10 besten Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie ganz ohne großen Aufwand Ihr Bauchfett verlieren. Sie werden sich wundern, wieviel besser, vitaler und gesünder Sie sich fühlen werden, wenn Sie unsere Tipps sofort umsetzen! Unser Programm funktioniert! Wir sind nachweislich Vorreiter auf dem Gebiet der gesunden Ernährung, wenn es um das Thema schnell Abnehmen geht! Somit können Sie sich sicher sein, dass alle unsere für Sie kostenfrei bereitgestellten Tipps funktionieren! Wir wollen Sie auf diesem Weg begleiten. Sehen Sie sich unser Video an und überzeugen Sie sich kurzum selbst von unserer Kompetenz! Für Fragen stehen wir Ihnen per Mail gerne zur Verfügung. Jetzt aber sollten Sie sich unsere folgenden 10 Tipps genau durchlesen und diese entsprechend umsetzen!

Bauchfett verlieren – Tipp 1 – Kein Weißmehl

Weißes Mehl hat im Körper eine ähnliche Wirkung wie Zucker. Es wird im Körper sogar in Zucker umgewandelt. Dadurch steigt der Blutzucker Spiegel erst rasant an und fällt kurz darauf auch wieder schnell ab. So entstehen unter anderem Heißhunger Attacken. Schnell werden Sie nach dem Genuss von Weißmehl wieder Hunger spüren und der Kreislauf beginnt von neuem. Weißes Mehl entsteht, indem die äußeren Schichten des Getreidekorns entfernt werden. Diese Schichten beinhalten allerdings alle wichtigen Nährstoffe und Mineralien des Korns. Sie essen durch das weiße Mehl also nur Kohlenhydrate. Alles Gute aus dem Korn wurde entfernt. Verzichten Sie bitte auf weißes Mehl und essen Sie lieber Lebensmittel zum Abnehmen. Wenn Sie Bauchfett verlieren möchten, müssen Sie Weißmehl von Ihrem Speiseplan streichen.

Bauchfett verlieren – Tipp 2 – Kein Alkohol

Alkohol mach Sie nachweislich dick! Der überall bekannte Bierbauch ist kein Mythos, denn Alkohol setzt sich gerade am Bauch gerne an. Frauen sind von dieser Tatsache sogar häufiger betroffen, als Männer. Dies belegen verschiedene Studien. Alkohol, auch wenn Sie nur wenig davon trinken, verhindert einen Fettabbau komplett. Die Leber wird vermehrt belastet, dies führt auf Dauer zu einer Leberschädigung. Alkohol wird nebenbei über die Leber zu Fett umgewandelt. Wunderbar wenn wir Bauchfett verlieren möchten, oder? Trinken Sie bitte keinen Alkohol, wenn Sie Gewicht verlieren möchten! Sie werden Ihr Ziel nicht erreichen, wenn Sie auf Ihr geliebtes Achterl nicht verzichten können.

Bauchfett verlieren – Tipp 3 – Kein Fast Food

Fast Food hat ähnlich viele Nährstoffe wie Hausmüll, lediglich die vielen Kohlenhydrate machen den Unterschied. Demnach ist Fast Food noch schädlicher beim Bauchfett verlieren, als Hausmüll zu essen. Die Vorstellung mag Sie erheitern, schrecklich ist aber die Wahrheit hinter diesen Worten. Fast Food und Fertiggerichte enthalten viele Kohlenhydrate, Chemie, Zucker, Konservierungsmittel und schlechtes Fett. Sie werden garantiert kein Bauchfett verlieren, wenn Sie Fast Food oder Fertiggerichte essen. Versprochen.

Bauchfett verlieren – Tipp 4 – Kein Zucker

Zucker ist nichts anderes, als weißes Gift! Sie naschen gerne Süßes? Hören Sie bitte sofort damit auf! Sie vergiften sich damit selbst! Das heißt: Zucker macht Sie nachweislich nicht nur dick, sondern auch krank. Sie erhöhen mit dem Genuss von Zucker viele Krankheitsrisiken. Diabetes, eine Fettleber, Krebs und Adipositas sind nur ein winziger Auszug der möglichen Folgen. Zudem verlangsamen Sie mit dem Genuss von Zucker Ihren Stoffwechsel erheblich! Ein langsamer Stoffwechsel lässt Sie zunehmen und noch dicker werden. Wenn Sie wirklich Bauchfett verlieren wollen müssen Sie auf Zucker verzichten! Zucker ist lebenswichtig, allerdings ist vielen Lebensmitteln bereits durch die Natur Zucker enthalten.

Der über Nahrungsmittel aufgenommene Zucker reicht völlig aus, damit Ihr Körper gut funktioniert!

Führen Sie darum bitte keinen zusätzlichen Zucker zu! Essen Sie stattdessen lieber einmal täglich ein Stück Obst. Sogar in Paprika und Karotten lässt sich Zucker schmecken. Ihr Bauchfett verlieren Sie nur, wenn Sie auf Zucker verzichten!

Bauchfett verlieren – Tipp 6 – Kalorienreduktion

Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie Ihre Kalorienzufuhr reduzieren. Nehmen Sie 1500 Kalorien zu sich und verbrennen Sie tagsüber 1500 Kalorien, ergibt das kurzum Null. Sie müssen aber mehr Kalorien verbrennen, damit Ihr Körper die restlichen benötigten Kalorien aus den Fett Depots nimmt. Eine Radikal Diät funktioniert aber in keinem Fall! Bitte hungern Sie nicht! Wenn Sie hungern werden Sie nicht dauerhaft abnehmen. Essen Sie mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt, damit Sie keinen Hunger fühlen. Essen Sie aber weniger, als Sie verbrauchen. Neben weniger Kalorien sollten Sie sich auch an Bewegung versuchen. Sie müssen nichts ins Fitnesscenter gehen, um Ihr Bauchfett weg zu trainieren. Aber Spaziergänge werden Sie beim Bauchfett verlieren sicher unterstützen.

Bauchfett verlieren – Tipp 7 – Wasser trinken

Studien rund um den Globus beweisen es! Trinken Sie 2-3 Liter Leitungswasser zum Bauchfett verlieren! Zudem entgiftet klares Wasser Ihren Körper, Schad Stoffe werden einfach ausgeschwemmt. Wasser beugt Kopfschmerzen vor und kann sogar Krankheiten lindern! Sogar Ihre Haut wird durch ausreichend Wasser klarer, strahlender und straffer. Ihr Stoffwechsel wird durch Leitungswasser beschleunigt. Ein schneller Stoffwechsel lässt Sie automatisch abnehmen. Sollten Sie nicht nur Wasser trinken wollen, empfehlen wir Ihnen dennoch wenigstens 1,5 Liter zu trinken. Den Rest können Sie auch in Form von ungesüßten Tee oder Wasser mit Zitronensaft trinken. Unser Bonustipp: Grüner Tee und Ingwertee fördern ein Abnehmen noch zusätzlich. Wenn Sie Bauchfett verlieren möchten, achten Sie darum unbedingt auf Ihre Trinkmenge!

Bauchfett verlieren – Tipp 8 – Eiweiß essen

Eiweiß hat die wunderbare Eigenschaft Sie lange zu satt zu machen. Zudem verhindert eine gesteigerte Aufnahme von Eiweiß, dass Sie beim Abnehmen Muskeln abbauen. Eiweiß, also Proteine, sind folglich der Baustein unseres Körpers. Jeder Muskel und jede Zelle wird durch Eiweiß aufgebaut, repariert und gestärkt. Leider essen zu viele Menschen zu wenig Eiweiß, aber zu viele Kohlenhydrate. Somit werden Muskeln und Zellen nicht gut versorgt. Muskeln bauen sich ab oder folglich erst gar nicht auf. Kohlenhydrate lassen unseren Blutzuckerspiegel schnell nach oben schnellen. Kurz danach fällt dieser aber auch schnell wieder ab. In Folge entsteht Heißhunger. Essen Sie wenige Kohlenhydrate zusammen mit Eiweiß folglich Ihr Blutzucker Spiegel besser reguliert. Gute Proteinlieferanten sind:

  • Eier
  • Fisch
  • Magermilchprodukte
  • Nüsse
  • Mandeln
  • Pute
  • Rind

Achten Sie beim Kauf allerdings bitte auf die Qualität. Bevorzugen Sie Bio und wählen Sie regionale Lieferanten. Mit den Abendessen zum Abnehmen, aus wertvollen Bio Produkten, werden Sie schnell Bauchfett verlieren.

Bauchfett verlieren – Tipp 9 – Gutes Fett essen

Fett macht NICHT fett! Zu dieser Erkenntnis kamen verschiedene Ärzte bei mehreren Studien. Sie müssen sogar wertvolle Fette essen, um gesund zu bleiben und damit Sie Ihr Bauchfett verlieren können. Verzichten Sie allerdings bitte auf chemisch hergestelltes Fett, auf ein unausgewogenes Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 und auf gehärtete Fette! Wählen Sie stattdessen Palm Öl, Leinsamen Öl, Kokos Öl, kaltgepresstes Oliven Öl, Nüsse und Samen. Vermeiden Sie bei der Lagerung Plastik Flaschen, wählen Sie stattdessen lieber Glasflaschen. Bewahren Sie Öl immer luftdicht verschlossen auf. Durch wertvolle Fette aus biologischem Anbau können Sie sogar eine Fettleber kurieren! Stellen Sie darum Ihren Ölkonsum um, wenn Sie Bauchfett verlieren möchten.

Bauchfett verlieren – Tipp 10 – Gemüse & Obst essen

Gemüse ist gesund und im Folgenden auch notwendig, wenn Sie abnehmen möchten! Essen Sie täglich 2 Portionen Gemüse und eine Portion Obst, damit Sie schnell an Gewicht verlieren. Obst sollten Sie nicht zu oft essen, weil der Zuckergehalt sehr hoch ist. Verzichten Sie bitte auf Kartoffeln, wenn Sie noch am Abnehmen sind. Denn diese haben mit 15% einen höheren Anteil an Kohlenhydraten. Grundsätzlich gilt, 200 Gramm Obst und 400 Gramm Gemüse pro Tag sollten Sie essen.

Sie wollen starten, wissen aber nicht wie? Bauchfett verlieren mit der richtigen Einstellung!

Wie bei allem, kommt es auch beim Abnehmen immer auf die richtige Motivation an. Überlegen Sie sich welches Ziel Sie anstreben. Warum belastet Sie Ihr Gewicht? Wieviel wollen Sie in Summe abnehmen? Was bereitet Ihnen die meisten Sorgen? Wenn Sie Ihr Ziel gefunden haben, malen Sie es auf oder suchen Sie sich ein passendes Bild, welches Sie zusätzlich motiviert. Hängen Sie das Bild dann an einem Ort auf, den Sie mehrmals täglich betreten. Sie müssen dabei Ihr Ziel immer wieder vor Augen haben, damit Sie ausreichend motiviert werden.

Unsere Zusammenfassung für Sie zum Bauchfett verlieren:

Haben Sie sich unser Video bereits angesehen? Wenn nicht, holen Sie es gleich nach! Wir haben alle wichtigen Infos für Sie zusammengestellt, damit Sie schnell Ihr Bauchfett verlieren können. Wenn Sie unsere Tipps umsetzten, garantieren wir Ihnen die ersten Erfolge innerhalb kürzester Zeit.

  • Ernähren Sie sich gesund.
  • Trinken Sie 2-3 Liter Wasser täglich.
  • Bauen Sie körperliche Aktivitäten in Ihren Alltag ein.
  • Trainieren Sie durch kleine Übungen Ihre Muskeln.
  • Schlafen Sie sich aus.
  • Vermeiden Sie Stress.

Wenn Sie die oben genannten Punkte verinnerlichen und umsetzen, werden Sie schnell, gesund und dauerhaft abnehmen! Zusätzlich werden Sie sich fitter, vitaler, aktiver und folglich gesünder fühlen! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Bauchfett verlieren!

Jetzt Video ansehen und Abnehmen >

Herzlichst,

Ihre Redaktion von „Idealgewicht zur Strandfigur“

Weitere Suchanfragen:

 

**Heutiges Thema: Bauchfett verlieren und verbrennen**

 

Interessanter Inhalt

2 Gedanken zu “Bauchfett verlieren und verbrennen in 5 Tagen

  1. Hallo liebes Team von Idealgewicht zur Strandfigur, vielen Dank für diesen Beitrag:) Dies wusste ich nicht, dass Zucker nur begrenzt von unserem Körper aufgenommen werden kann. Werde dies jetzt bei meiner täglichen Ernährung mehr beachten, und weniger Zucker verwenden. Seit einingen Monaten verzichte ich auch schon komplett auf Zucker im Tee und Kaffee, ist schon mal ein Anfang:) Liebe Grüße

    1. Hallo Salome, das freut uns natürlich sehr, dass dir dieser Beitrag gut gefällt und das du bereits keinen Zucker mehr in Kaffe und Tee verwendest. So schmeckt es uns auch am besten:) Weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen.
      Dein Team von Idealgewicht zur Starndfigur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.